Acrididae - Gomphocerinae

Chorthippus dorsatus

(Zetterstedt, 1821)

Wiesen-Grashüpfer

externe Links:

Chorthippus dorsatus

Foto: © Sigfrid Ingrisch

Nachweise von Chorthippus dorsatus in Nordrhein-Westfalen

Der Wiesengrashüpfer ist in NRW zwar weit verbreitet, doch gibt es nur relativ wenige größere, zusammenhängende Vorkommen. Aus dem Bergland liegen derzeit keine aktuellen Nachweise vor!
In Westfalen liegt ein Vorkommensschwerpunkt in den Feuchtwiesengebieten der Kreise Steinfurt, Gütersloh und Paderborn. Dennoch werden auch trockenere Standorte besiedelt, die sich durch eine gewisse Nährstoffarmut auszeichnen.

Die Art kann mit dem Weißrandigen Grashüpfer Ch. albomarginatus und langflügeligen Tieren des Gemeinen Grashüpfers Ch. parallelus und des Sumpfgrashüpfers Ch. montanus verwechselt werden. Der Wiesengrashüpfer ist am Thorax stark behaart.

Bei Unsicherheiten in der Bestimmung sollten einzelne Tiere einbehalten werden.

In NRW kann die Art von Ende Juni bis Ende September, selten noch im Oktober gefunden werden.


zuletzt geändert: 21.01.2009