Deutsche Gesellschaft für Orthopterologie e.V.DGfO

 

MEHR INFORMATIONEN



Willkommen bei der Deutschen Gesellschaft für Orthopterologie e.V.

Die Orthopterologie beschäftigt sich mit der Erforschung von Heuschrecken und nah verwandten Artengruppen. In unserer Gesellschaft engagieren sich zu diesem Zweck derzeit mehr als 500 ehrenamtliche Mitglieder. Die DGfO fördert dabei den wissenschaftlichen Austausch auf allen Gebieten der Orthopterenforschung. Unser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Wissensstand über die mitteleuropäische Orthopterenfauna voranzutreiben. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt dabei auf naturschutzrelevanten Forschungsprojekten. Durch unsere praxisangewandten Forschungstätigkeiten leisten wir einen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt in Mitteleuropa.



Unsere Aufgaben

  • Erfassung, Auswertung und Veröffentlichung wissenschaftlicher Daten aller Forschungsrichtungen über Orthopteren (z.B. Taxonomie, Morphologie, Ökologie, Faunistik, Physiologie).
  • Fortführung der seit 1975 von Dr. h.c. Kurt Harz herausgegebenen Zeitschrift „ARTICULATA“, der Zeitschrift für Orthopteren Europas (Erscheinen mindestens einmal jährlich).
  • Zusammenarbeiten mit Naturschutzverbänden und Behörden mit dem Ziel der Erhaltung der Lebensgrundlagen der Orthopteren in Mitteleuropa.

TERMINE

31. August–02. September 2018

Heuschreckenkurs in der Außenstelle Heiliges Meer des LWL-Naturkundemuseums Münster


08. September 2018

Jahrestreffen des Arbeitskreises Heuschrecken Nordrhein-Westfalen

TAGUNGEN

Hier finden Sie alle Informationen zur DGfO-Jahrestagung, sowie einen Übersicht vergangener Tagungen:

KONTAKT | DGfO

Deutsche Gesellschaft für Orthopterologie

Prof. Dr. Thomas Fartmann

c/o Universität Osnabrück
Abteilung für Biodiversität und Landschaftsökologie
Barbarastraße 11
DE-49076 Osnabrück

E-Mail: